Vermögensverwaltung – für mich doch nicht! … oder doch?

Aktualisiert: 28. Okt.


Viele Menschen sind der Meinung, für eine Vermögensverwaltung ein sechs-, besser noch siebenstelliges Barvermögen mitbringen zu müssen.


Nein, das müssen Sie nicht. Wir helfen Ihnen aber, Ihr vorhandenes Kapital zu vermehren.


Hierfür gut geeignet sind Fondssparpläne, bei denen sich durch Kontinuität und Effekte wie Zinseszins und Cost-Average die Ertragschancen erhöhen. Beginnen bspw. Eltern bereits im ersten Lebensjahr ihres Kindes mit einem Fondssparplan über 50 EUR monatlich, beträgt das reine Kapital zum 18. Geburtstag bereits 10.800 EUR. Durch die genannten Effekte kann die Summe jedoch auch wesentlich höher ausfallen.


Auch ohne Sparplan können Einmalbeträge in verschiedenen Investments angelegt werden, je nach Risikomentalität und Präferenzen der Anleger*innen. Diese werden vor Beginn der Vermögensverwaltung genau besprochen, vertraglich festgehalten und in der Geldanlage entsprechend berücksichtigt.