top of page

Erbschaft bei minderjährigen Kindern

Minderjährige Kinder können per Gesetz oder Testament erben, können allerdings vor ihrem 18. Geburtstag nicht unbeschränkt darüber verfügen. Grundsätzlich obliegt die Vermögenssorge den Eltern gemeinsam, auch wenn diese nicht verheiratet sind. Je nach Umfang des Vermögens beaufsichtigt das Familiengericht die Verwaltung des Erbes bis zur Volljährigkeit des Kindes und unterbindet z.B. Schenkungen oder spekulative Investitionen. Immobiliengeschäfte oder Kredite unterliegen der Zustimmung des Familiengerichtes.


Problematisch kann diese Konstellation insbesondere dann werden, wenn z.B. Unternehmensanteile oder auch Verbindlichkeiten an ein Kind vererbt werden.

bottom of page