PresseMitteilung

Rosenberger, Langer & Cie. lancieren Multi-Strategy-Fonds

10.06.2014 | Flexible Kombination von vier Strategien, die sich in Stresstests als robust erwiesen haben. Fondskonzept strebt aktive Begrenzung von Verlustrisiken an und richtet sich an risikosensible Anleger und Investoren mit besonderen Anlagebedürfnissen wie Stiftungen.

MACF-logo

Der Vermögensverwalter Rosenberger, Langer & Cie. hat mit dem Multi-Axxion-Concept Fonds (WKN: A1XBKZ, ISIN: LU1011986939) einen aktiv gemanagten Mischfonds aufgelegt, der bis zu zwei Drittel in Aktien – schwerpunktmäßig aus Europa – investiert. Je nach Marktumfeld kann das Fondsmanagement vier unterschiedliche Anlagestrategien nutzen, die sich bei Stresstests als robust erwiesen haben. Der Fonds richtet sich an risikosensible private und institu­tionelle Aktienanleger mit einem Mindestanlagehorizont von drei Jahren.

Im Einzelnen verfolgt das Fondsmanagement folgende vier Strategien, die je nach Marktumfeld zum Teil innerhalb bestimmter Bandbreiten gewichtet werden:

Dividendenstrategie: Für ein Investment qualifizieren sich Unternehmen mit guten Fundamentaldaten, die über eine at

traktive und stabile Dividendenrendite von derzeit über 3% verfügen und ihre Ausschüttungen in den letzten fünf Jahren nicht gekürzte haben. Zu diesen meist nicht-zyklischen Unternehmen zählen dividendenstarke Schwergewichte wie Nestlé, BASF und Total aber auch kleinere Unternehmen wie Geberit, Cenit und Leifheit. Ziel dieser Strategie ist es, von der vergleichsweise stetigen Wertentwicklung der Dividendentitel und von regelmäßigen Ausschüttungen zu profitieren.

Buy-and-Hold-Anleihen-Strategie: Um dem Portfolio Stabilität zu verleihen und stetige Zinseinnahmen zu erzielen, wählt das Fondsmanagement aus dem gesamten Anleiheuniversum gestreut über verschiedene Länder, Branchen und Währungen aussichtsreiche Papiere aus. Die Anpassung an das aktuelle Zinsniveau erfolgt über die Steuerung der Laufzeitstruktur. Aktuell liegt der Fokus auf Unternehmensanleihen mit kürzeren Laufzeiten. Im Portfolio sind beispielsweise Anleihen des Baustoffherstellers Heidelberg Cement und des Lastwagen-Zulieferers SAF Holland enthalten. 50% des Fondsvolumens entfallen auf diese beiden Strategien, wobei die Gewichtung flexibel erfolgt.

Regelbasierte Aktien- und Indexinvestments: Bis zu einem Anteil von 40% kann das Portfoliomanagement in Aktien und Aktienindizes investieren. Als Signale zum Ein- und Ausstieg werden Trendindikatoren auf Basis gleitender Durchschnitte genutzt. Ziel der Strategie ist es, Trends frühzeitig zu erkennen und Rückschläge zu begrenzen. Die Strategie wird auf Titel des H-Dax sowie auf die wichtigsten Länder- und Branchenindizes angewandt.

Fondsmanager-Alpha: Um von der besonderen Expertise langfristig überzeugender Fondsmanager bzw. dem Fondsmanager-Alpha zu profitieren, kann bis zu 10% des Anlagevermögens in Fonds investiert werden. Die Auswahl stützt sich auf Daten zu Attraktivität der jeweiligen Marktsegmente sowie auf Fonds- und Fondsmanager-spezifische Aspekte, wie die risikoadjustierte Performance, das Fondsvolumen, die Kosten etc., wobei eine engmaschige Kontrolle durchgeführt wird. 

„Dank der Kombination bewährter und zum Teil komplementärer Anlagestrategien können wir die Chancen an den Kapitalmärkten flexibel nutzen und gleichzeitig Risiken begrenzen“, sagt Michael Scholtis, Fondsmanager des Multi-Axxion-Concept Fonds. „Dies ist uns vor allem wichtig, um den Ansprüchen risikosensibler Privatanleger aber auch von Stiftungen mit ihren besonderen Anlageanforderungen gerecht zu werden.“ „Nach der jüngsten EZB-Zinssenkung schöpfen wir die maximale Aktienquote im Fonds weitgehend aus. Wir favorisieren nicht-zyklische Qualitätsaktien und haben daher die Dividendenstrategie auf 38% des Fondsvermögens ausgeweitet. Gleichzeitig sind wir dank unserer flexiblen Strategie und unserer kurzen Reaktionszeit in der Lage, das Portfolio schnell in ruhigere Fahrwasser zu bringen, wenn sich die Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten ändern sollten.“


Die Fondsfakten auf einen Blick

  • Fondsname:  Multi-Axxion-Concept Fonds
  • Fondsmanagement:  Rosenberger, Langer & Cie.
  • Verwaltungsgesellschaft:  Axxion S.A.
  • Depotbank:  Banque de Luxembourg S.A.
  • Fondskategorie:  Mischfonds, bis zu 2/3 des Fondsvermögens werden in Aktien investiert
  • Fondswährung: Euro
  • Ertragsverwendung:  Ausschüttend
  • Geschäftsjahr: 01.01. – 31.12.
  • Risikoklasse (KIID):  4 – mittleres Risiko
  • Ausgabeaufschlag: bis zu 3%
  • Verwaltungsgebühr: bis zu 1,75%
  • Performance-Fee:  Ja mit Highwater-Mark


Pressestimmen

button-aktien-checkbutton-boerse-debutton-cash-onlinebutton-das-investmentbutton-exxec-newsbutton-finanze-netbutton-finanznachrichtenbutton-fonds-checkbutton-fonds-onlinebutton-na-presseportalbutton-on-vistabutton-pdf-download

Rosenberger Langer & Cie. – Wir über uns

Die Rosenberger Langer & Cie. Capital Management GmbH ist eine bankenunabhängige und inhabergeführte Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Bad Soden am Taunus. Die Gesellschaft berät seit 2007 private und institutionelle Kunden sowie Stiftungen in den Segmenten Wertpapieranlage, Immobilien und Beteiligungen. Neben den Gründungspartnern Hans-Jürgen Langer und Michael Rosenberger gehören heute Peter Meister und  Michael Scholtis zum Kreis der Geschäftsführer. Das Unternehmen verfügt über eine § 32 KWG Zulassung von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Pressekontakt

MediaWalker GmbH
Dr. Anette Walker
Tel.: 06196 561 2928
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!